Kultur

Die neue Direktorin im Naturhistorischen Museum lernt vom Marienkäfer

Mit einem "Faible für Insekten" tritt Katrin Vohland im Naturhistorischen Museum an.

Österreichs größtes Naturkundemuseum hat eine neue Direktorin: Katrin Vohland hat soeben ihr Büro im Naturhistorischen Museum in Wien bezogen. Das Bild eines Marienkäfers ist noch nicht aufgehängt, aber liegt schon ausgepackt auf den Umzugskartons.

Sie haben sich in Ihrer Diplomarbeit mit dem Verhalten der Marienkäfer befasst. Was kann man als Museumsdirektorin von diesen Tieren abschauen? Katrin Vohland: Ich habe ein Faible für Insekten. Viele Wochen bin ich damals vor getopften Kiefern gesessen und habe dieser ungewöhnlichen kleinen, schwarzen, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.10.2020 um 02:05 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/die-neue-direktorin-im-naturhistorischen-museum-lernt-vom-marienkaefer-88879900