Kultur

Hält sich Pereira in Mailand im Sattel?

Der Scala-Intendant kämpft um eine zweite Amtszeit. Rechtspopulistische Politiker favorisieren einen Italiener.

Der 71-Jährige kämpft um eine zweite Amtszeit als Intendant des Teatro della Scala.  SN/APA/AFP/MIGUEL MEDINA
Der 71-Jährige kämpft um eine zweite Amtszeit als Intendant des Teatro della Scala.

An der Salzach ist alles stabil. Die Salzburger Festspiele verlängerten Mitte Mai den bis 2021 laufenden Vertrag von Intendant Markus Hinterhäuser um weitere fünf Jahre. Bewerber hatten sich mangels Chancen erst gar nicht beworben.

Der ehemalige Intendant Alexander Pereira, der Salzburg im September 2014 nach drei von Misstönen begleiteten Jahren vorzeitig in Richtung Mailand verließ, hingegen wankt an seiner aktuellen Wirkungsstätte. Der 71-Jährige kämpft um eine zweite Amtszeit als Intendant des Teatro della Scala. Am 18. Juni soll ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2020 um 04:52 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/haelt-sich-pereira-in-mailand-im-sattel-71169157