Kultur

MAK mit digitaler Vorschau auf die Zeit nach dem Lockdown

Lust auf die Zeit nach dem Lockdown macht das Museum für Angewandte Kunst (MAK) in Wien: Auf digitalem Weg gibt es in den kommenden Tagen nämlich erste Einblicke in zwei Ausstellungen, die nach Wiedereröffnung des Hauses zu sehen sein werden. Per Online-Führung kann so etwa ab Freitag ein Rundgang durch "100 Beste Plakate 19" unternommen werden. Kommende Woche folgt "Adolf Loos. Privathäuser".

Online-Führungen geben Einblick in neue Ausstellungen SN/APA/OTS (MAK/Georg Mayer)/Georg
Online-Führungen geben Einblick in neue Ausstellungen

Die besten Plakate aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gehören jedes Jahr zu den Fixstartern im MAK. An der Seite von Kurator Peter Klinger lässt sich in die vielgestaltige Grafikwelt eintauchen, die laut Ankündigung vom studentischen Projekt bis zur Auftragsarbeit etablierter Designer reicht.

Einem Jubilar widmet man sich dann ab 4. Dezember, wenn die privaten Wohnbauten von Adolf Loos anlässlich dessen 150. Geburtstags in den Fokus gerückt werden. Für die fachliche Expertise sorgt hier MAK-Kustode Rainald Franz. Die Online-Führungen werden über die Social-Media-Kanäle des MAK verbreitet.

(S E R V I C E - www.mak.at; www.youtube.com/makwien)

Quelle: APA

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 16.01.2021 um 03:23 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/mak-mit-digitaler-vorschau-auf-die-zeit-nach-dem-lockdown-96159211

Schlagzeilen