Kultur

Maria-Lassnig-Preis geht 2021 an Atta Kwami

Der Maler Atta Kwami erhält den Maria-Lassnig-Preis 2021. Die mit 50.000 Euro dotierte Auszeichnung der Maria Lassnig Stiftung wird alle zwei Jahre mit einer anderen Partnerorganisation vergeben, heuer gemeinsam mit den Londoner Serpentine Galleries. Kwami erhält neben dem Preisgeld die Möglichkeit, mit der Galerie ein Projekt im öffentlichen Raum zu verwirklichen, und es erscheint eine umfassende Monografie des Künstlers.

Maria Lassnig war international bekannt SN/APA (Archiv)/DPA/OLIVER BERG
Maria Lassnig war international bekannt

Atta Kwami wurde 1956 in Ghana geboren und lebt heute in Großbritannien. Er ist der dritte Künstler, der den Preis erhält. 2019 wurde die indische Künstlerin Sheela Gowda ausgezeichnet, erste Preisträgerin war 2017 die Britin Cathy Wilkes.

Quelle: APA

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 26.11.2020 um 05:15 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/maria-lassnig-preis-geht-2021-an-atta-kwami-94875556

Schlagzeilen