Kultur

Meyer leitet zwischen März und Juni Staatsoper und Scala

Dominique Meyer wird zwischen 1. März und 30. Juni 2020 die Wiener Staatsoper und die Mailänder Scala parallel leiten - und dann das Haus am Ring zwei Monate früher als ursprünglich geplant an seinen Nachfolger Bogdan Roscic übergeben. Auf diese in den Grundzügen bereits kolportierte Übergangsregelung verständigten sich die Beteiligten, wie die Bundestheater-Holding am Dienstag bekannt gab.

Meyer übergibt das Haus am Ring früher als geplant an Roscic SN/APA (Archiv)/HERBERT NEUBAUER
Meyer übergibt das Haus am Ring früher als geplant an Roscic

Diese war notwendig geworden, nachdem Meyers Amtsvorgänger in Mailand, Alexander Pereira, ankündigte, früher als ursprünglich geplant nach Florenz wechseln zu wollen. So endet nunmehr der Wiener Vertrag des Franzosen mit dem 30. Juni, wobei Meyers Gehalt im Zeitraum der Doppeldirektion Mailand/Wien um 50 Prozent gekürzt wird. Im Gegenzug wird Roscic sein neues Amt als Direktor der Staatsoper bereits mit 1. Juli anstelle des 1. Septembers antreten.

"Ich werde bis Ende meiner letzten Spielzeit selbstverständlich die volle Verantwortung wahrnehmen und weiterhin größten Einsatz zeigen für dieses wunderbare Haus und die hier tätigen Menschen, die mir so sehr am Herzen liegen", kündigte Meyer via Aussendung an. "Die Vereinbarung wurde in beidseitigem Interesse getroffen", beschied indes Holding-Geschäftsführer Christian Kircher, der von einer "idealen Lösung" sprach.

Quelle: APA

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 30.11.2020 um 09:18 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/meyer-leitet-zwischen-maerz-und-juni-staatsoper-und-scala-76350844

Kommentare

Schlagzeilen