Kultur

Rekordpreise für Lassnig und Bresslern-Roth bei Auktion

Rekordpreise erzielten Samstag Abend Werke österreichischer Künstler bei einer Auktion zeitgenössischer Kunst im Wiener Auktionshaus Im Kinsky. So wurde das aus dem Jahr 1986 stammende Bild "Korkenziehermann" von Maria Lassnig (1919-2014) um 504.000 Euro (inklusive Aufpreis; Zuschlag bei 400.000 Euro) ersteigert - das ist nach Angaben des Auktionshauses ein neuer Rekord.

Auch für das Werk "Mutter am Kreuz" (1975) des Kärntner Malers Hans Bischoffshausen (1927-1987) gab es einen neuen Rekord: Es wurde für 176.000 Euro (inklusive Aufpreis; Zuschlag bei 140.000 Euro) verkauft. Bereits am Freitag wurde bei einer Auktion Klassischer Moderne Im Kinsky für das aus dem Jahr 1971 stammende Bild von Bisons im "Schneesturm" der Grazer Malerin Norbertine Bresslern-Roth (1891-1978) mit 255.000 Euro der bisher höchste Preis für ein Werk der Künstlerin geboten, mit Abgaben summierte sich der Kaufpreis dann auf 321.000 Euro.

Quelle: APA

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 28.11.2020 um 06:20 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/rekordpreise-fuer-lassnig-und-bresslern-roth-bei-auktion-61775125

Kommentare

Schlagzeilen