Kultur

Sepp Schellhorn und die Salzburger Festspiele: "Ja, ich habe mich beworben"

Der Salzburger Gastronom und frühere Nationalratsabgeordnete Sepp Schellhorn will Festspielpräsident werden. Warum er sich für geeignet hält.

„Die Festspielpräsidentschaft sollte nicht zum politischen Spielball werden“, sagt Sepp Schellhorn.  SN/www.picturedesk.com/alex halada
„Die Festspielpräsidentschaft sollte nicht zum politischen Spielball werden“, sagt Sepp Schellhorn.

Die Entscheidung, wer Helga Rabl-Stadler als Präsidentin der Salzburger Festspiele nachfolgt, steht unmittelbar bevor. Am Dienstag findet in einem Salzburger Innenstadthotel das entscheidende Hearing der letzten verbliebenen Kandidaten statt. Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf (ÖVP) wird als Favoritin gehandelt. Doch ob ein von der Coronakrise gezeichneter und zuletzt alles andere als souverän wirkender Landeshauptmann Wilfried Haslauer nun auch noch seine Wunschkandidatin durchbringt, gilt alles andere als sicher. Pallauf selbst wollte sich seit 1. November gegenüber den SN nicht zu ihrer Bewerbung für ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 07.12.2021 um 10:25 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/sepp-schellhorn-und-die-salzburger-festspiele-ja-ich-habe-mich-beworben-112897681