Kultur

Aus dem Kaffeehaus

Ein neues Besuch porträtiert Wiener Kaffeehäuser und ihre schreibenden Besucher.

 SN/kremayr & scheriau

Zufall oder Luft?
Ist es Zufall, oder liegt das Thema in der Luft? Fast zeitgleich mit Sepp Dreissingers Buch (siehe nebenstehenden Bericht) erscheint eine "Melange der Poesie", für die der in Wiener Kaffeehäuser verliebte Pariser Fotograf Alain Barbero 55 Autorinnen und Autoren porträtiert hat - wie Friederike Mayröcker, Robert Schindel und Teresa Präauer.


Jedem Café sein Literat
Dazu hat Barbara Rieger 57 Kaffeehaus-Porträts geschrieben - mit Kategorien wie "Mehlspeis tempel" oder "Absturzlokal" und mit Zitaten wie von Hans Diglas: "Ein Tortenbuffet muss so üppig sein wie das Dekolleté einer Wiener Heurigenkellnerin." Dazu wiederum haben die Fotografierten kurze Gedichte oder ein paar Zeilen Prosa verfasst.
Buch: Alain Barbero und Barbara Rieger, "Melange der Poesie -
Wiener Kaffeehausmomente in Schwarzweiß", 256 Seiten, Kremayr & Scheriau, Wien 2017.
Lesung mit Friederike Mayröcker, Petra Hartlieb, Marlen Schachinger, 8. Nov., 19 Uhr, Café Korb, Wien.

(SN)

Aufgerufen am 21.06.2018 um 04:37 auf https://www.sn.at/kultur/aus-dem-kaffeehaus-20024938

Die holde Kunst im Wettkampf mit der Natur

Wer kann es schöner? Der Wiener Blumenmalerei von Waldmüller bis Klimt ist eine Ausstellung im Belvedere gewidmet. Geht man beim Belvedere in den Park, lassen sich die Früchte der Arbeit der Parkgärtner …

Meistgelesen

    Schlagzeilen

      SN.at Startseite