Kino

"Three Billboards outside Ebbing" ist bester Film 2018

Österreichs Filmkritiker haben am Freitagabend bereits zum 16. Mal die besten Kinowerke des Jahres ausgezeichnet. Zum besten Film 2018 wurde bei der Verleihung in Wien-Brigittenau Martin McDonaghs Tragikomödie "Three Billboards outside Ebbing, Missouri" gekürt. Der Preis als bester österreichischer Film ging indes an Christian Froschs Gerichtsdrama "Murer - Anatomie eines Prozesses".

Martin McDonaghs ist der Regisseur des besten Films 2018 SN/APA (AFP/Archiv)/KRIS CONNOR
Martin McDonaghs ist der Regisseur des besten Films 2018

Das Siegertrio komplettiert Ruth Beckermann, deren Zeitessay "Waldheims Walzer" zum besten Dokumentarfilm 2018 gewählt wurde. Am Votum für den "Papierenen Gustl" beteiligten sich 75 österreichische Filmjournalisten aus allen Medienbereichen. Dabei standen 394 in den heimischen Kinos angelaufene Filme zur Auswahl. Der Papierene Gustl ist dabei eine symbolische Auszeichnung, der an die österreichischen Filmverleiher geht. Als Symbolfigur wurde eine Karikatur des amerikanischen Stummfilm-Regisseurs Malcolm St. Clair verwendet, dessen Bild auf der "Gustl-Urkunde" abgebildet ist.

Quelle: APA

Aufgerufen am 20.08.2019 um 08:32 auf https://www.sn.at/kultur/kino/three-billboards-outside-ebbing-ist-bester-film-2018-68016235

Kommentare

Schlagzeilen