Kino

Verena Altenberger im Interview: "Das ist nicht das neue Normal"

Sitzen wir durch Corona alle im selben Boot? Das sei Unsinn, sagt Schauspielerin Verena Altenberger. Die Krise mache nicht alle gleich, im Gegenteil.

Die Schauspielerin macht Pause. Wie derzeit viele in Österreich. Wie sie erlebt wird, das hängt stark vom sozialen Status ab.  SN/marco riebler
Die Schauspielerin macht Pause. Wie derzeit viele in Österreich. Wie sie erlebt wird, das hängt stark vom sozialen Status ab.

Die Salzburger Schauspielerin Verena Altenberger stand Mitte März in Köln für einen Kinofilm und eine Serie vor der Kamera, als es hieß: Schnitt - es ist Pandemie. Seither ist Altenberger in ihrer Wohnung in Wien und macht sich Gedanken darüber, welche gesellschaftlichen und persönlichen Auswirkungen die Krise hat, unter anderem in einem Text auf der Plattform umbruch.at. "Ich bin froh über die Nachdenkpause", sagt sie.

Sie zitieren in Ihrem Text Ursula Strauß mit dem Satz, als Schauspielerin sei ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.11.2020 um 07:18 auf https://www.sn.at/kultur/kino/verena-altenberger-im-interview-das-ist-nicht-das-neue-normal-87220900