Kino

"Via con me": Unterwegs mit Onkel Paolo

"Paolo Conte - Via con me": ein rettungslos schmeichelhaftes Porträt.

Es gibt wenige Nummern, die so ins Ohr gehen wie Paolo Contes "Sparring Partner". Oder, doch, "Sotto le stelle del jazz". Und dann ist da noch die Italo-Hymne "Azzurro". In der Doku "Paolo Conte - Via con me" (ab Freitag im Kino) erinnert sich Conte, wie seine Mamma geweint hat, als er das Lied geschrieben hat, weil sie in diesem Moment sein Genie erkannte.

"Azzurro" ist eines jener Lieder, die im ersten Lockdown im Frühling 2020 von italienischen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.09.2021 um 10:37 auf https://www.sn.at/kultur/kino/via-con-me-unterwegs-mit-onkel-paolo-109515142