Literatur

Marta Karlweis schreibt über Bobos von damals: Einen Wiener Zauberlehrling plagt das schlechte Gewissen

Drei vergessene Erzählungen der österreichischen Schriftstellerin Marta Karlweis sind wieder zu entdecken.

Die Schriftstellerin Marta Karlweis. SN/dvb/literaturmuseum altaussee
Die Schriftstellerin Marta Karlweis.

Bei der kultigen Kuppelsendung "Herzblatt" gab es einmal einen Georg aus Wien, "einer größeren Stadt an der Donau", wie er es keck beschrieb. Er lebe so dahin und lasse sich treiben, sagte der Kandidat. Das trifft auch auf jenen Georg zu, dem wir als "Der Zauberlehrling" begegnen. Das Wien von damals ist allerdings ein anderes, jenes von 1912. Damals skizzierte die 1889 geborene Marta Karlweis das künstlerische Milieu zwischen Bohème und Großbürgertum - quasi die Bobos von damals.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.10.2021 um 10:56 auf https://www.sn.at/kultur/literatur/marta-karlweis-schreibt-ueber-bobos-von-damals-einen-wiener-zauberlehrling-plagt-das-schlechte-gewissen-107419288