Literatur

Von Hitler bis Papst: Geburtshäuser tragen Aura

Der Schriftsteller Ludwig Laher hat heutiges Gedenken an jenen Orten erkundet, wo Berühmte geboren worden sind - sei's Papst, Nobelpreisträger, Kanzler oder Komponist.

Was macht den Reiz für Menschen aus, Geburtshäuser von Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens oder der Geschichte aufzusuchen? Ludwig Laher: Gleich zu Beginn eine komplexe Frage, die nach Huhn und Ei. Gibt es diesen Reiz a priori oder wird er für einen Zweck erzeugt? Als solche Zwecke sind in erster Linie kommerzielle oder ideologische Interessen vorstellbar. Immerhin lässt sich sagen: Die Verknüpfung des Ortes mit der Besonderheit der Person ist nicht Voraussetzung, wie ich nachweise. Die Prominenten, über die ich schreibe, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2020 um 06:12 auf https://www.sn.at/kultur/literatur/von-hitler-bis-papst-geburtshaeuser-tragen-aura-66315370