Musik

150 Jahre Staatsoper: Ein großer Strauss ziertdas Fest

Die Wiener Staatsoper gönnt sich zum 150. Geburtstag eine "Frau ohne Schatten" in Luxusbesetzung.

Hochkarätig besetztes Staatsopern-Jubiläum: Evelyn Herlitzius, und Camilla Nylund und Nina Stemme (v.l.). SN/apa/wiener staatsoper/michael pöhn
Hochkarätig besetztes Staatsopern-Jubiläum: Evelyn Herlitzius, und Camilla Nylund und Nina Stemme (v.l.).

Draußen herrscht ob der politischen Ereignisse eine depressive, unsichere Stimmung, drinnen in der Staatsoper wird ungebremst gefeiert? 1919 war das wohl so, als Richard Strauss kurz nach den Schrecken des Ersten Weltkriegs seine Oper "Die Frau ohne Schatten" zur Uraufführung brachte. 100 Jahre später lässt man "die Politik" auch lieber vor der Tür, um dreieinhalb unbeschwerte Stunden zu genießen - und ein bisserl stolz auf Österreich zu sein.

Ein außerordentliches "Dreimäderlhaus" hat sich zusammengefunden, um gleich zwei Jubiläen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.09.2020 um 12:27 auf https://www.sn.at/kultur/musik/150-jahre-staatsoper-ein-grosser-strauss-ziertdas-fest-70829635