Musik

"Ariadne auf Naxos": Zerbinetta sucht wahre Liebe

Das Salzburger Landestheater wagt sich zum Saisonstart an "Ariadne auf Naxos". Regisseurin Alexandra Liedtke fokussiert auf eine selbstbestimmte Zerbinetta wider alle Klischees.

Statt Corona-Blues war am Samstag im Salzburger Landestheater Festspielatmosphäre zu spüren. Wie schon im Sommer trugen die Besucher FFP2-Maske, erstmals seit eineinhalb Jahren durften die Ränge einer Opernpremiere wieder voll besetzt sein. Und dann ertönte Musik von Richard Strauss, was im Landestheater Seltenheitswert besitzt.

Während die meisten Opern des bayerischen Komponisten nur in den Festspielhäusern realisierbar sind, bildet "Ariadne auf Naxos" mit kleinem Orchester einen Solitär in dessen ansonsten klanglich massivem Œuvre. Richard Strauss und Hugo ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.10.2021 um 01:41 auf https://www.sn.at/kultur/musik/ariadne-auf-naxos-zerbinetta-sucht-wahre-liebe-109701847