Musik

Das letzte Konzert von Kurt Cobain: Die Nacht, in der Nirvana starb

München, Flughafen Riem, vor 25 Jahren: Zum letzten Mal stehen Nirvana am 1. März 1994 auf der Bühne. Erinnerungen an ein mattes Konzert, das durch den Selbstmord von Kurt Cobain im Nachhinein zur Legende wurde.

Kurt Cobain  SN/APA/AFP/RICHARD A. BROOKS
Kurt Cobain

Neben dem Schlagzeug brennen während der Show zwei Grablichter. Und gegen Ende des Konzerts kommt ein Kind mit dicken Kopfhörern über den Ohren auf die Bühne. Es ist Frances Bean, die Tochter der Sängerin, und die Sängerin ist Courtney Love und die schreit wütend ins Mikrofon: "Sie möchte bei Daddy sein, aber der ist nicht mehr hier."

Eine bizarre Szene war das auf der Bühne im Terminal 1 am ehemaligen Münchner Flughafen Riem. Sie ereignete sich Anfang April ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.10.2020 um 07:52 auf https://www.sn.at/kultur/musik/das-letzte-konzert-von-kurt-cobain-die-nacht-in-der-nirvana-starb-66492400