Musik

Huldigt Bruckner in allen Kathedralen!

Christian Thielemann und die Wiener Philharmoniker starteten ihren Bruckner-Zyklus. Der "Zweiten" wurde Neue Musik gegenübergestellt.

Christian Thielemann und die Wiener Philharmoniker SN/apa/hans punz
Christian Thielemann und die Wiener Philharmoniker

Ein bisschen genieren sie sich heute noch, nach 146 Jahren, gesteht Philharmoniker-Vorstand Daniel Froschauer. Als Anton Bruckner 1872 mit seiner 2. Symphonie an das Orchester herantrat wegen der Uraufführung, wurde er wieder nach Hause geschickt, "unspielbar", meinte der Dirigent Otto Dessoff. Ein Jahr später war ein Sponsor zur Hand, Bruckner "mietete" das Orchester und dirigierte die Uraufführung selbst.

Heute gelten die Wiener Philharmoniker als das Bruckner-Orchester, sie haben ein imposantes Projekt vor sich, das 2024, zum 200. Geburtstag ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.10.2020 um 03:28 auf https://www.sn.at/kultur/musik/huldigt-bruckner-in-allen-kathedralen-69467509