Musik

Miller Anderson - vergessen im Schlamm von Woodstock

Er spielte in Woodstock und keiner merkte es. Der Bluser Miller Anderson erinnert sich an den Schlamm.

Der Blueser Miller Anderson. SN/rockhouse/brian harris
Der Blueser Miller Anderson.

Deep Purple, T. Rex, Spencer Davis Group - wenn es um den britischen Gitarristen und Sänger Miller Anderson geht, kann man große Namen fallen lassen. Mit all denen und anderen hat der mittlerweile 73-Jährige gespielt. Und er trat vor 50 Jahren beim Festival in Woodstock auf. Warum weiß das kaum jemand? Das erläutert Miller Anderson, bevor er am 29. April im Salzburger Rockhouse gastiert.

Sie traten mit der Keef Hartley Band beim Festival in Woodstock auf. Welche Erinnerungen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 31.10.2020 um 02:55 auf https://www.sn.at/kultur/musik/miller-anderson-vergessen-im-schlamm-von-woodstock-69213187