Musik

Polnischer Startenor Piotr Beczala wird Kammersänger

Der polnische Startenor Piotr Beczala, der im Februar sein umjubeltes "Tosca"-Debüt an der Wiener Staatsoper gegeben hat, erhält den Berufstitel Kammersänger. Die Verleihung findet am 23. Juni im Anschluss an die letzte Vorstellung der aktuellen Aufführungsserie in der Staatsoper statt.

Die Verleihung des Titels findet am 23. August statt SN/APA (AFP/GETTY/Archiv)/Bryan Bed
Die Verleihung des Titels findet am 23. August statt

Der 52-Jährige zählt zu den weltweit gefragtesten Sängern seines Fachs. An der Wiener Staatsoper debütierte er 1996 im Rahmen eines Gustav Mahler-Gedenkkonzertes und sang hier in weiterer Folge unter anderem Tamino ("Die Zauberflöte"), Belmonte ("Die Entführung aus dem Serail") und Alfredo ("La traviata"). Insgesamt war er an der Staatsoper in 13 Partien an 65 Opernabenden zu erleben.

Die "Tosca"-Vorstellungen am 15. und 23. Juni werden im Rahmen von "Oper live am Platz" live auf den Herbert von Karajan-Platz übertragen, die Aufführung am 23. Juni wird auch im Web gestreamt (www.staatsoperlive.com).

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 26.05.2022 um 07:59 auf https://www.sn.at/kultur/musik/polnischer-startenor-piotr-beczala-wird-kammersaenger-71669083

Kommentare

Schlagzeilen