Musik

"Rusalka" in Wien: Die Umarmung der Nixe ist tödlich

Amélie Niermeyer inszenierte im Theater an der Wien Dvoraks Oper im Niemandsland.

Das angedeutete Happy End mit "und wenn sie nicht gestorben sind …", das viele Märchen beschließt, fällt bei "Rusalka" aus. Sie endet böse, diese Geschichte von der Nixe, die sich trotz aller Warnungen in ein menschliches Wesen verwandeln lässt, um ihren ...

30 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 20.10.2019 um 02:51 auf https://www.sn.at/kultur/musik/rusalka-in-wien-die-umarmung-der-nixe-ist-toedlich-76504273