Kultur

"Personal Shopper": Zum Fürchten schön

Kristen Stewart hantiert inm neuen Film von Olivier Assayas mit Geistern und mit Mode.

Es ist ein seltsamer Beruf, der das Einfühlen in die oberflächlichen Bedürfnisse einer andere Person erfordert: Kristen Stewart spielt in "Personal Shopper" die persönliche Modeeinkäuferin für eine Schauspielerin. Es qualifiziert sie ihre genaue Kenntnis des Geschmacks der Stars und ihr ähnlicher Körperbau - doch eigentlich interessiert sie sich gar nicht für Mode: Maureen hat den Job nur, um sich ihr Leben in Paris zu finanzieren. Sie ist hier, weil sie um ihren Zwillingsbruder trauert, und trifft sich mit dessen Freundin ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.10.2020 um 04:49 auf https://www.sn.at/kultur/personal-shopper-zum-fuerchten-schoen-496684