Theater

"Frankenstein" am Schauspielhaus Salzburg: Auch ein Monster besitzt eine Seele

Das Schauspielhaus Salzburg bringt Mary Shelleys Schauerroman "Frankenstein" auf die Bühne.

"Die ich rief, die Geister, werd ich nicht mehr los", heißt es in Goethes "Zauberlehrling". Victor Frankenstein erschafft seine Kreatur zwar nicht aus Faulheit, vielmehr treibt Erkenntnishunger den Wissenschafter. Dennoch wächst auch diesem Schöpfer seine Kreatur über den Kopf, denn die will leben und lieben wie ein Mensch. Die Sehnsucht mündet in einen mörderischen Trieb.

Mary Shelleys "Frankenstein" aus dem Jahr 1818 gehört zu den großen Klassikern des Schauerromans. Boris Karloffs ikonische Darstellung in der Verfilmung von 1931 ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 08.02.2023 um 09:37 auf https://www.sn.at/kultur/theater/frankenstein-am-schauspielhaus-salzburg-auch-ein-monster-besitzt-eine-seele-127211962