Theater

Szene-Intendantin Angela Glechner bekommt Großen Kunstpreis des Landes: "Ablehnung finde ich schade"

Szene-Intendantin Angela Glechner bekommt den Großen Kunstpreis des Landes.

Angela Glechner SN/szene/bernhard müller
Angela Glechner

Kooperativ. Und kämpferisch. Und dialogbereit. Und eine Verführerin, die einen auf eine Reise zu künstlerischen Neuentdeckungen mitnimmt. So sieht die Jury für den Großen Kunstpreis des Landes Salzburg die Arbeit von Angela Glechner. Seit zehn Jahren ist sie Intendantin der Szene Salzburg. Dafür bekommt sie den Preis, der - alternierend mit Musik, Literatur und bildender Kunst - alle vier Jahre an Personen vergeben wird, die mit ihrer Arbeit die Tanz- und Theaterlandschaft prägen.

Wie sehr hat Sie denn ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.01.2022 um 06:51 auf https://www.sn.at/kultur/theater/szene-intendantin-angela-glechner-bekommt-grossen-kunstpreis-des-landes-ablehnung-finde-ich-schade-113258134