Theater

Wenn Technik das Mit- in ein Nebeneinander verwandelt

In der ARGEkultur wird Dostojewskis Briefroman "Arme Leute" zu einem hybriden Theaterexperiment. Der Zuseher hat die Wahl: Genießt man das Schauspiel aus der Nähe oder hat man online Entscheidungsgewalt?

Torsten Hermentin und Agnieszka Wellenger kommunizieren virtuell. SN/argekultur/johannes amersdorfer
Torsten Hermentin und Agnieszka Wellenger kommunizieren virtuell.

Die schöne neue Welt des Social-Media-Zeitalters hat ihre Tücken. Wenn zwei Menschen auf technische Hilfsmittel angewiesen sind, um sich näherzukommen, wird jeder Dialog zum Tanz auf dem Glasfaserkabel. Man redet neben- statt miteinander, die Antwort erfolgt verfänglich zeitverzögert - oder als halb lustiges Video.

Der Chat von vorgestern heißt Briefwechsel. Fjodor Dostojewski erzählte die berührende Liebesgeschichte "Arme Leute" in Form eines Briefromans. Regisseur Ben Pascal überträgt die Vorlage in unsere Zeit und kreiert gemeinsam mit dem Animationsspezialisten Remo ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.05.2022 um 04:13 auf https://www.sn.at/kultur/theater/wenn-technik-das-mit-in-ein-nebeneinander-verwandelt-119261800