SN-Spezial

Haarpflege: So kommt Ihr Haar unversehrt durch den Winter

Der Winter steht vor der Tür und viele klagen über trockene, spröde Haare und Spliss. Welche Haarplege hilft Ihrem Haartyp wirklich und welche Produkte sind ein absolutes Muss für gesundes und geschmeidiges Haar?

Vor allem im Winter ist die richtige Haarpflege ein Muss gegen trockenes und sprödes Haar. SN/goldwell
Vor allem im Winter ist die richtige Haarpflege ein Muss gegen trockenes und sprödes Haar.
In den kalten Monaten klagen viele über trockene, spröde Haare und Spliss. Tatsächlich entzieht die warme Heizungsluft dem Haar Feuchtigkeit. Bei einigen ist auch die Kopfhaut angegriffen. Der Haarkosmetikmarkt bietet ein - oft unüberschaubar - großes Angebot an Produkten, die offenbar Abhilfe für jedes "Haarproblem" schaffen. Zum Teil mit erstaunlich hohen Preisdifferenzen.
Geht es um die Pflege, sind sich Haarexperten jedoch einig, dass nicht die Quantität der Pflege, sondern vor allem die Qualität der Produkte darüber entscheiden, ob Ihre Haare gesund und gut gepflegt sind. Die Beratung vom Profi erspart dabei manch herbe Enttäuschung.

Haarpflegeprodukte richtig anwenden

Jedes Haar ist anders und Shampoo und Conditioner sollten unbedingt richtig auf die jeweilige Haarstruktur angepasst werden. So sollten bei sehr feinen Haaren beispielsweise keine Produkte verwendet werden, die das Haar zusätzlich beschweren. Um genau das zu verhindern, machen jedoch manche Menschen den Fehler, gänzlich auf Conditioner zu verzichten, weil sie die Sinnhaftigkeit einer Haarspülung nicht genauer hinterfragen. Doch der Conditioner ist keine ausgeklügelte Geschäftemacherei, sondern ein Muss für jeden, der Wert auf seine Haare legt. Denn Shampoo allein reinigt zwar das Haar von Schmutz, Umweltschadstoffen und Rückständen von Stylingprodukten, pflegt es aber nicht. Im Gegenteil - beim Waschen öffnet sich die Schuppenschicht der Haare, um Ablagerungen zu lösen. In diesem Zustand ist das Haar besonders empfindlich gegen Hitze oder andere Belastungen, kann aber gleichzeitig auch Pflegestoffe besonders gut aufnehmen.
Nun kommt der Conditioner ins Spiel, um die Schuppenschicht nach der Haarwäsche wieder zu schließen und die Haare vor Austrocknung und anderen Schäden zu schützen. Zudem enthalten Haarspülungen oft Inhaltsstoffe, die Glanz und Geschmeidigkeit verleihen und die Kämmbarkeit erleichtern. Ein Tipp: Das Haarshampoo sollte nur auf der Kopfhaut einmassiert werden, da es während der Haarwäsche automatisch ausreichend in Längen und Spitzen gelangt. Der Conditioner wird hingegen hauptsächlich in die Längen und Spitzen eingearbeitet.

Für diejenigen, die viel föhnen oder glätten, ist ein Hitzeschutz ebenso ein Muss. Bei besonders strapaziertem Haar sollten zusätzlich regelmäßig Intensivhaarkuren eingesetzt werden.

Billig oder teuer kaufen: Silikone in der Haarpflege

Profis warnen davor, das Haar zu "überpflegen". Grundsätzlich sei es besser, wenige hochwertige Produkte zu verwenden, als viele billige Produkte zu kaufen, die ebenfalls das gewünschte Ergebnis versprechen. Das Problem der Billigprodukte liegt jedoch meist bei falschen oder qualitativ minderwertigen Inhaltsstoffen. Ein Beispiel: Silikone in der Haarkosmetik sind vielfach verpönt. Dementsprechend folgen einige Produkte mittlerweile dem Trend, auf Silikone zu verzichten. Umso erstaunlicher, dass viele Premiumprodukte dennoch Silikone enthalten. Die Erklärung ist simpel. Laut Experten sind Silikone nicht grundsätzlich "schlecht" für die Haare. Im Gegenteil, sie erleichtern die Kämmbarkeit, verleihen Glanz und die Haare werden weich und geschmeidig. Problematisch fürs Haar werden Silikone nur, wenn sie billig hergestellt und nicht wasserlöslich sind. Dann lagern sie sich am Haar ab, bilden nach einiger Zeit mehrere Schichten und das Haar kann kaum noch Pflegestoffe oder sogar Farbe aufnehmen.
So zahlt es sich am Ende doch meist aus, sich vom Profi beraten zu lassen und zu hochwertigen Produkten zu greifen, wenn es um richtige und individuell angepasste Pflege fürs Haar geht.

SN-Spezial
Haarschnitt: Welche Frisur passt zu mir und warum?

Haarschnitt: Welche Frisur passt zu mir und warum?

Jetzt lesen

Aufgerufen am 12.08.2022 um 09:08 auf https://www.sn.at/leben/gesundheit/haarpflege-so-kommt-ihr-haar-unversehrt-durch-den-winter-20716735