Lifestyle

Was die Salzburger drunter tragen

Spitze, Seide, Leopardenprint- Was bevorzugen die Salzburger und Salzburgerinnen unter ihrer Kleidung? Diese Frage sowie was im Bereich der Unterwäsche bei Mann und Frau diesen Herbst und Winter besonders im Trend liegt, klären wir mit Angela Schafrath, Geschäftsführerin von "Unschuldige Dessous" in Salzburg.

Ein bisschen neckisch darf es sein, oder? Worin fühlen sich die SalzburgerInnen besonders wohl? SN/unsplash
Ein bisschen neckisch darf es sein, oder? Worin fühlen sich die SalzburgerInnen besonders wohl?

Was soll ich heute nur anziehen? Dieses Mal beschäftigen wir uns bei dieser Frage nicht mit Hosen, Oberteilen oder Mänteln, sondern vielmehr damit, was wir unter diesen Kleidungsstücken tragen. Und oftmals ist das, was man drunter trägt, wichtiger als das darüber. Doch was hat die Dessousbranche diesen Herbst und Winter zu bieten? Und was tragen die Salzburgerinnen aber auch Salzburger gerne unter ihren Outfits?

Sexy und bequem - funktioniert das?

In diesem Irrglauben, dass sexy Unterwäsche nicht bequem sein kann, leben zahlreiche Frauen. Die richtige Unterwäsche kann nämlich sowohl sexy und modern, als auch gemütlich sein.

Bild: SN/www.vogl-perspektive.at
Bequem oder modisch, alltagstauglich oder trendig, darf kein Widerspruch sein!
Angela Schafrath

Also gute Nachrichten für alle Frauen da draußen: Die Entscheidung zwischen diesen zwei wichtigen Eigenschaften muss ab sofort nicht mehr getroffen werden. Denn qualitativ hochwertige Unterwäsche ist ein echter Allrounder und deckt alle Wünsche ab. Der entscheidende Punkt um die richtigen und passenden Dessous zu finden, ist die persönliche Beratung. Und genau diese Hilfe vom Profi nehmen die Salzburgerinnen und Salzburger gerne bei Frau Schafrath in ihrem Geschäft "Unschuldige Dessous" in Anspruch.

Die Trendfarben für den Herbst und Winter

Bei einer persönlichen Beratung steht nicht nur die Passform, der Schnitt und die Größe im Vordergrund, sondern auch die Optik und somit Farben und Muster. Die passende Farbauswahl ist jedoch abhängig vom Geschmack und Hauttyp. Wer jedoch mit dem Trend gehen will, sollte diesen Herbst und Winter zu folgende Farben greifen: Zimt, Lila, Grün und Rot. Und obwohl die Farbe des Jahres 2020 "Classic Blue" ist, legt die Dessousbranche den Fokus auf Herbstnuancen. Dazu zählen auch alle möglichen Rottöne, denn diese Farbe ist ein absoluter Dauerbrenner in der Welt der Lingerie. Rot verkörpert Verführung und Sinnlichkeit, also genau das, was viele Frauen in und mit ihren Dessous ausdrücken wollen. Nicht nur Rot ist eine "every year" Trendfarbe, sondern auch das klassische Schwarz. Ein schwarzer BH kombiniert mit schwarzem Höschen funktioniert immer und wirkt sowohl klassisch elegant als auch verführerisch. "Bei den Prints spiegelt sich die herbstliche Atmosphäre mit abwechslungsreichen Leoparden- und Schlangenmustern wieder", erzählt Frau Schafraht. Zusätzlich werden diese Print- und Farbmodelle mit Spitzen-, Seiden- und Samtdetails aufgewertet.

Trend, trendiger, Body

Vom klassischen BH zum modischen Einteiler. Der Body feiert dieses Jahr sein Comeback in der Modewelt. Und weil der Einteiler nicht nur gemütlich, sondern auch ein absoluter Hingucker ist, ersetzt dieser T-Shirt oder Bluse. In Kombination mit einer High-Waist Hose und einem Blazer, etabliert sich der Body als absolutes IT-Piece. "Der Body ist vollkommen alltagstauglich und kann am Abend elegant-sexy kombiniert werden", erklärt Schafrath. Doch Achtung! Der Body sollte auf jeden Fall stilvoll in Szene gesetzt werden, ansonsten kann dieser Trend schnell nach hinten losgehen.

Der beliebte Body ist zurück. SN/andres sarda
Der beliebte Body ist zurück.

BH-Alternative: der modisch-bequeme Bralette

Auf Wiedersehen Push-up BH und Hallo Bralette. Die bügellose Alternative zum normalen BH überzeugt vor allem mit Tragekomfort. "Ich denke es ist eine Frage der Bequemlichkeit", bestätigt Schafrath. Doch gemütlich muss nicht gleich langweilig sein. Ganz im Gegenteil. Diese These widerlegt vor allem der Bralette, welcher durch die zarten Materialen und den tollen Schnitt verspielt sexy wirkt. Ebenso wie der Body wird der Bralette sichtbar unter einer transparenten Bluse, einem T-Shirt oder Top getragen. Wer es nicht ganz so gewagt mag aber trotzdem verspielt, der legt den Fokus nur auf die herausblitzenden Träger. Egal wie der Bralette kombiniert wird, ob unter der Kleidung oder sichtbar, er zählt zu den absoluten Trends in diesem Jahre. Vom bequemen und modischen Bralette sind auch die Salzburgerinnen überzeugt. Die Damenwelt greift beim Einkauf gerne zur bügellosen BH-Alternative.

Der Bralette ist eine gemütliche BH–Alternative ohne Bügel. SN/andres sarda
Der Bralette ist eine gemütliche BH–Alternative ohne Bügel.

Was tragen Männer unter ihrer Kleidung?

Viele assoziieren modische Unterwäsche ausschließlich mit Lingerie für Frauen. Viele vergessen dabei auf die Herren der Schöpfung. Auf die Frage, ob Männer darauf achten was sie drunter tragen, antwortet Frau Schafrath schmunzelnd:" Aus meiner persönlichen Erfahrung, ja!"
Welche Unterwäschen-Trends hält der Herbst und Winter für die Männerwelt bereit? Neben den üblichen Farben wie Weiß und Schwarz, hat sich wie bei den Damen auch der Leopardenprint durchgesetzt. Oftmals ist die Unterwäschenauswahl von der Saison abhängig und da nun die Weihnachtszeit vor der Tür steht, ist die Farbe Rot auch bei den Salzburgern sehr begehrt. Die beliebtesten Schnitte sind laut der Expertin Panties, Slips und Strings.

Wohlfühlfaktor am wichtigsten

Egal welche Farbe, welches Muster oder welcher Schnitt - am wichtigsten ist das Wohlfühlen. Die Unterwäsche sollte angenehm sitzen und gut zu tragen sein. Deshalb ist vor allem ein Trend in jeder Saison angesagt: Wohlfühlen.

„Die wahre Schönheit liegt im Unsichtbaren! - Fühlt man sich wohl mit dem was man trägt, trägt man das auch nach außen.“



Aufgerufen am 28.11.2020 um 12:03 auf https://www.sn.at/leben/lifestyle/was-die-salzburger-drunter-tragen-95479435

Kommentare

Schlagzeilen