Reisen

Das Juwel der Thraker

Plovdiv. Ein kurzer Blick in die Historie der Stadt erklärt ihre zentrale kulturelle Stellung in Bulgarien sowie ihren Stellenwert für die europäische Geschichte.

Wer sich anschickt, Bulgarien zu bereisen, wird nicht an Plovdiv vorbeikommen. Die zweitgrößte Stadt Bulgariens ist eines der bekanntesten Reiseziele im sonnenverwöhnten Land, mit einer Altstadt, die jährlich über eine halbe Million Besucher anzieht. Sie liegt in der thrakischen Ebene, beidseitig des Flusses Maritsa. Der ist für die Bulgaren, was der Rhein für die Deutschen ist: oft Kriegsschauplatz und sehr identitätsstiftend. Der Blick nach Süden zeigt das nahe Bergmassiv der Rhodopen, wo der Sage nach einst Orpheus das Licht der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2020 um 03:05 auf https://www.sn.at/leben/reisen/das-juwel-der-thraker-64624375