Osterfestspiele Salzburg

Osterfestspiele im Herbst starteten mit Mozarts Requiem: Der Maestro setzt die Sänger in Szene

Christian Thielemann spielte zu Festivalstart seine kapellmeisterlichen Fähigkeiten aus.

Endlich belebt internationales Publikum wieder das Große Festspielhaus. Und die treuen Osterfestspiel-Besucher setzten mit stürmischem Auftrittsapplaus für Christian Thielemann ein unmissverständliches Zeichen in Richtung Nikolaus Bachler: Der Dirigent ist der Star, wegen ihm kommen wir auch im Herbst nach Salzburg.

Dessen Mozart-Interpretationen mit der Sächsischen Staatskapelle zählen nicht zu den Festival-Sternstunden, wie sich am Freitag bestätigte. Thielemann startete mit dem Requiem, das natürlich ideal zum Allerheiligen-Termin passt, ins Konzertwochenende. Doch der samtweiche Mozart-Klang der Staatskapelle wirkte mitunter behäbig ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.01.2022 um 04:55 auf https://www.sn.at/osterfestspiele-salzburg/osterfestspiele-im-herbst-starteten-mit-mozarts-requiem-der-maestro-setzt-die-saenger-in-szene-111640045