International

Schamanen-Bündnis von Sibirien bis Afrika

Schamanen aus Burjatien setzen auf Globalisierung. Ihre ranghöchsten Vertreter unterzeichneten in Togo einen Vertrag mit Voodoopriestern.

Als die Schamanen aus Sibirien Gebete sprachen, kam ein kalter Wind auf, wie er im westafrikanischen Togo sehr selten ist. Die örtlichen Medizinmänner sahen darin ein gutes Zeichen: Die Götter freuten sich über die Gäste aus der russischen Republik Burjatien.

Wie jetzt bekannt wurde, besuchten Bair Zyrendorschijew, Oberhaupt der burjatischen Schamanenorganisation "Tengeri", und mehrere Kollegen im Jänner die afrikanischen Länder Ghana, Benin und Togo. In Togo unterzeichnete der oberste Schamane gemeinsam mit Messanh Amedegnato, Präsident der "Union traditioneller ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.09.2020 um 03:28 auf https://www.sn.at/panorama/international/schamanen-buendnis-von-sibirien-bis-afrika-83743957