International

Zum Schauspieler geboren: Beau Bridges probiert mit 75 etwas Neues

Im fortgeschrittenen Rentenalter traut sich Beau Bridges eine völlig neue Rolle zu. Der Leinwandveteran, der am Freitag (9. Dezember) seinen 75. Geburtstag feiert, drehte kürzlich sein erstes Musikvideo. Dazu ließ er sich von der 22-jährigen Sängerin Meghan Trainor überreden, die ihn für das Video zu dem Song "Better" als alkoholsüchtigen Großvater und Knastbruder vor die Kamera holte.

Zum Schauspieler geboren: Beau Bridges probiert mit 75 etwas Neues SN/AP
Beau Bridges (re.) mit Schauspielkollege Mark Wahlberg.

Im 50er-Jahre-Stil mit Anzug und Krawatte macht Bridges seit 2013 in der TV-Dramaserie "Masters of Sex" Furore. Darin mimt er den Vorgesetzten der Sexualwissenschafter Dr. William Masters (Michael Sheen) und Virginia Johnson (Lizzy Caplan), die mit ihren Forschungen die sexuelle Revolution vorantreiben. Gleichzeitig zeigt Bridges in der TV-Scheidungs-Komödie "The Millers" seine witzige Seite.

An den Ruhestand denkt er nicht. "Wenn mir Arbeit angeboten wird, und es ist eine gute Story, dann bin ich ganz Feuer und Flamme", versicherte der Schauspieler Anfang November der kanadischen Zeitung "Toronto Sun". Der älteste Sohn von Hollywoodstar Lloyd Bridges (1913 - 1998) und sein acht Jahre jüngerer Bruder Jeff standen von Kindesbeinen an - teils an der Seite des berühmten Vaters - vor der Kamera. Schon sein Spitzname wies ihm den Weg. Zwar war er zwei Tage nach dem japanischen Angriff auf Pearl Harbor 1941 unter dem Namen Lloyd Vernet Bridges III zur Welt gekommen, doch die Eltern nannten ihn gleich Beau, nach dem Baby Beau Wilkes in dem Melodram "Vom Winde verweht".

Für die Schauspielerei stellte der sportbegeisterte Teenager eine Karriere als Profi-Basketballer hinten an. 1967 kam die erste Film-Hauptrolle in dem Großstadtdrama "Incident", gefolgt von Hal Ashbys "Der Hausbesitzer". Den ersten internationalen Ruhm verdiente er sich als Leinwand-Ehemann von Sally Fields in "Norma Rae" (1979). Zehn Jahre später glänzte er zusammen mit Bruder Jeff als Pianospieler in "Die fabelhaften Baker Boys". Es ist ihr bisher einziger gemeinsamer Film, doch das liegt nicht etwa an einer brüderlichen Fehde. "Es gibt keinen Konkurrenzkampf, wir gehören vielmehr zum selben Team", versicherte Oscar-Preisträger Jeff Bridges ("Crazy Heart") vor zwei Jahren bei einem gemeinsamen Auftritt der Brüder bei der Oscar-Filmakademie.

Während sich Jeff ganz dem Kino verschrieb, machte Beau auch als Fernsehstar Karriere und holte sich mehrere Emmy- und Golden Globe-Trophäen. Bei der Science-Fiction-Serie "Stargate" gab er über Jahre als Major General Hank Landry den Ton an. Doch in Nebenrollen mischt er auch in großen Hollywood-Produktionen regelmäßig mit, etwa in "The Good German - In den Ruinen von Berlin" (2006) und in "The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten" (2011), beide an der Seite von George Clooney. Neben seinen Auftritten vor der Kamera setzt sich der fünffache Vater und begeisterte Schwimmer und Surfer in Kalifornien für den Umweltschutz und die Rechte indigener Völker ein. Auf Twitter beschreibt er sich selbst auch als Musiker, Gärtner und Veganer.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 19.09.2018 um 06:44 auf https://www.sn.at/panorama/international/zum-schauspieler-geboren-beau-bridges-probiert-mit-75-etwas-neues-824842

Schlagzeilen