Kinder

Die Giraffensprache

Jeder kann üben, aus eigener Kraft heraus eine Situation zu verändern. Einer, der euch zeigt, wie das geht, ist Gino Giraffe.

 SN/barbara weingartshofer

Gino könnt ihr im neuen Buch "Was brauchst du jetzt" kennenlernen. Eine, die über Gino gut Bescheid weiß, ist Sigrun Eder. Sie ist Psychologin in Salzburg und hat an dem Buch mitgeschrieben.

Gino trifft auf andere Tiere, die sich gerade gar nicht wohlfühlen. Mia Maus hat sich am Fuß verletzt. Kora Kolibri ist trübsinnig und Igor Igel hat Angst. Gino sieht, wie es den Tieren geht, was sie gerne hätten und was das Hindernis ist. Der erste Schritt ist also: erkennen, was in mir gerade passiert. Bin ich traurig oder wütend, habe ich Angst? Dann kommt die entscheidende Frage: "Was kann ich tun, damit es mir besser geht, wenn ein unangenehmes Gefühl in mir steckt?"
Im Buch haben alle Tiere zuerst einen Vorschlag, der nicht ideal ist. Manche meinen etwa, die anderen müssen sich ändern. Gino regt die Tiere dazu an, eigene Lösungen zu finden. Jeder Einzelne hat bestimmte Fähigkeiten, mit denen er sich selbst weiterhelfen kann. Ihr doch auch, oder?

Eine Situation aus dem Buch kennt ihr bestimmt selbst ganz gut: Die Blaumeisenkinder Flips, Flaps und Flups sollen eigentlich im Nest bleiben und für die Vogelschule lernen. Das freut die drei überhaupt nicht. Sie wollen lieber kreuz und quer durch den Blätterwald fliegen. Die Vogelkinder beschweren sich, jammern und klagen. Gino spürt, dass sie verärgert sind. Die erste Idee der Vogelkinder ist noch nicht so super: Sie wollen einfach tun, was sie wollen. Da wäre aber die Mama nicht erfreut. Und die Lehrerin sowieso nicht. Also beraten sich die drei weiter und finden richtig gute Lösungen: "Zwischen den Aufgaben hüpfen wir auf einem Bein zehn Runden im Nest herum. Oder wir werfen uns einen Ball zu und wer ihn runterfallen lässt, der erklärt die nächste Aufgabe." Habt ihr auch noch eine andere Idee? Durch gute Lösungen verschwinden die Machtlosigkeit oder der Ärger. "Viele Kinder sind es gewöhnt, dass sich andere Gedanken machen, wie etwas verändert wird", erzählt Sigrun. In diesem Buch könnt ihr lernen, wie ihr selbst bestimmte Situationen verändern könnt.

Aufgerufen am 25.05.2022 um 03:03 auf https://www.sn.at/panorama/kinder/die-giraffensprache-120906118

Kommentare

Schlagzeilen