Medien

Bier-Intrigenstadl ohne Breze

 SN/zdf

PIERRE A. WALLNÖFER

Wenn eine angekündigte Komödie mit einem Begräbnis beginnt, handelt es sich entweder um gar keine Komödie oder um eine tiefschwarze Variante des Genres. "Bier Royal" gehört zu keiner der beiden Spielarten: Sie ist einerseits (viel) zu wenig lustig, andererseits hat die Grundidee einer im Verlassenschaftsstreit liegenen Familie ohne Einkommensobergrenzen einen Bart. "Denver Clan", "Dallas" und "Das Erbe der Guldenburgs" lassen grüßen. Im Gegensatz zur genannten hochnoblen deutschen Variante aus den 1980er-Jahren handelt "Bier Royal" jedoch"nur" vom Geldadel einer renommierten Brauerei.

Das "Royal" spielt auf Harald Dietls famose Reihe "Kir Royal" an, in der sich ein Gesellschaftsreporter an die high society heranpirscht, die gern den titelgebenden Cocktail schlürft. In der Biervariante verkörpert nun Ulrike Kriener den Part der Reporterin ohne Skrupel, allerdings lässt das wenig konsequente Drehbuch sie oft im Stich. Neben Kriener hat auch Marianne Sägebrecht als ehemalige Haushälterin eine treibende Rolle in dem Spiel von familiären Erpressungen und Gegenmaßnahmen. Dann der Weltuntergang: Es gibt auf dem Oktoberfest keinen Platz für die traditionsreiche Brauerei!

Das zentrale Ringen um das Erbe der Brauerdynastie wird fast ausschließlich von den Schauspielern getragen. Allen voran das unwiderstehliche bayerische Original Gisela Schneeberger, 70, als Witwe des verblichenen Bierzaren. Sie liegt im Clinch mit ihrer Tochter, gespielt von der Berlinerin Lisa Maria Potthoff, 40. Der Dritte im Bunde ist der Mitgeschäftsführer Robert Palfrader, 50, der erst mit fortgeschrittener Handlung bissig und intrigant sein darf, dann aber ordentlich. Andreas Kiendl, 43, und Angelika Niedetzky, die am 2. Februar ihren 40. Geburtstag feiern wird, sowie die Salzburgerin Julia Riedler, 28, runden das "Österreicher-Paket" in diesem Zweiteiler ab. Der Südtiroler Michael Klammer, 39, US-Ehemann Potthoffs, steuert finanzielle Überraschungen bei.

Fazit: Wer den Humor von "Walking on Sunshine" liebt, ist hier gut aufgehoben, vor allem angesichts von Boshaftigkeit und Intriganz. Aber was hätte Helmut Dietl aus diesem Stoff herausgeholt!

"Bier Royal", am Montag und Mittwoch jeweils ab 20.15 Uhr im ZDF.

Quelle: SN

Aufgerufen am 23.09.2020 um 06:40 auf https://www.sn.at/panorama/medien/bier-intrigenstadl-ohne-breze-64773361

Schlagzeilen