Medien

Neues Buch von Ingrid Brodnig: Eine Impfung gegen unsinnige Argumente

Was tun, wenn Verwandte und Freunde von Verschwörungsmythen überzeugt sind? Ein Buch gibt Tipps für zielführende Diskussionen.

Ingrid Brodnig SN/gianmaria gava
Ingrid Brodnig

Es sind Nebenwirkungen der Pandemie: Menschen geraten in Streit, entzweien sich nach Diskussionen, die durch Verschwörungstheorien und Fake News angeheizt worden sind. Es sei sehr belastend für Beziehungen, wenn jemand, den oder die man wertschätzt oder liebt, sich gedanklich so weit von einem weg und auch vom Boden der Tatsachen entferne, sagt die Journalistin und Digitalexpertin Ingrid Brodnig.

Um diesen emotionalen Zerwürfnissen gegensteuern zu können, hat die 36-jährige Grazerin das Buch "Einspruch! Verschwörungsmythen und Fake News kontern - ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.03.2021 um 07:35 auf https://www.sn.at/panorama/medien/ingrid-brodnigs-neues-buch-eine-impfung-gegen-unsinnige-argumente-98980765

karriere.SN.at