Medien

Populismus, ja bitte: GB News will der BBC Konkurrenz machen

Mit GB News hat Großbritannien seit Kurzem einen neuen TV-Sender. Der rechtskonservative Kanal sollte der BBC Konkurrenz machen. Eine erste Bilanz fällt aber bescheiden aus.

Der britische Finanzminister Rishi Sunak (r.) im Interview mit GB-News-Chairman Andrew Neil. SN/simon walker hm treasury/eyevine/picturedesk.com
Der britische Finanzminister Rishi Sunak (r.) im Interview mit GB-News-Chairman Andrew Neil.

Es sei nun an der Zeit, "Nachrichten anders zu machen", verlautbarte der Moderator in seiner Eröffnungsansprache. Er saß an einem schwarzen Tisch vor schwarzem Hintergrund im schwarzen Anzug. Entsprechend düster wirkte der Auftakt des britischen Senders GB News, der schon aufregte, bevor er eine Minute sendete - und nun vor allem Spott auf sich zieht.

Es war vor knapp vier Wochen, als der Journalist und Chairman Andrew Neil verkündete, der Schlüssel stecke im Namen. "Wir sind stolz darauf, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.01.2022 um 02:34 auf https://www.sn.at/panorama/medien/populismus-ja-bitte-gb-news-will-der-bbc-konkurrenz-machen-106320313