Medien

Serbien: Regierungsnaher Geschäftsmann kauft TV-Sender auf

Ein der Regierung nahestehender serbischer Geschäftsmann hat den quotenstarken privaten Fernsehsender Prva TV sowie weitere Medienunternehmen aufgekauft.

Für die Mediengruppe, die neben Prva und seinem Ableger in Montenegro den TV-Sender 02, sechs Kabel-Kanäle, den Radiosender Play und das Internet-Portal "b92.net" umfasst, bezahlte das Unternehmen Kopernikus von Srdjan Milovanovic der griechischen Ant1-Gruppe 180 Millionen Euro, berichteten serbische Medien am Mittwoch. Die Ant1-Gruppe in Athen bestätigte mit einer Erklärung den Verkauf der Sender und die Höhe des Verkaufspreises, ohne aber dabei den Käufer zu nennen.

Zuvor hatte Kopernikus seinen eigenen Kabel-Anbieter Kopernikus Technology für knapp 200 Millionen Euro an die im Staatsbesitz befindliche Serbische Telekom verkauft. Politiker der Opposition vermuten, dass der Kaufpreis künstlich überteuert war. Kopernikus Technology hat gerade mal 200.000 Abonnenten.

Zvezdan Milovanovic, der Bruder des Kopernikus-Eigentümers, ist ein Funktionär in der national-konservativen Regierungspartei SNS von Präsident Aleksandar Vucic. Prva TV ist nach Angaben aus der Branche der Fernsehsender mit der viertgrößten Reichweite im Land.

Das staatliche Fernsehen RTS und die privaten Kanäle RTV Pink und Happy TV, die quotenmäßig vor Prva TV liegen, werden schon jetzt von Vucic kontrolliert. Kritiker werfen Serbiens mächtigstem Politiker vor, die Medien- und Informationsfreiheit im Land beseitigen zu wollen.

Quelle: Dpa

Aufgerufen am 23.11.2020 um 11:48 auf https://www.sn.at/panorama/medien/serbien-regierungsnaher-geschaeftsmann-kauft-tv-sender-auf-62061310

Kommentare

Schlagzeilen