Medien

Warum der ORF im Regionalradio die Mittagsglocken läuten lässt

Schon in der Sendung "Autofahrer unterwegs" symbolisierten sie eine Auszeit vom Alltag: Die "Mittagsglocken" sind immer noch ein Fixpunkt.

"Es ist zwölf Uhr. Sie hören die Glocken der Pfarrkirche St. Nikolaus in Hall in Tirol." Und schon wurde kräftig gebimmelt. Etwas später, wenn die Glockentöne phonetisch etwas abgeschwächt waren, erfuhr man noch historische Details über das erwähnte Gotteshaus. Es ist ein kurzer, von vielen lieb gewonnener Fixpunkt, zirka 365 Mal im Jahr, und das schon seit vielen Jahrzehnten: die "Mittagsglocken" im ORF-Regionalradio.

Die Sendung - wenn man für diese akustische Miniatur überhaupt dieses Wort in den Mund ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.01.2021 um 05:33 auf https://www.sn.at/panorama/medien/warum-der-orf-im-regionalradio-die-mittagsglocken-laeuten-laesst-83738659