Medien

Wer darf entscheiden, wie unser Internetzugang funkt?

Die Reform des Telekommunikationsgesetzes könnte Auswirkungen auf jene Geräte haben, die in praktisch jedem Haushalt den Internetzugang ermöglichen.

Fast immer wird das Modem bzw. der Router bereits im Rahmen des Vertragsabschlusses durch den Internetprovider bestimmt. SN/stock.adobe.com
Fast immer wird das Modem bzw. der Router bereits im Rahmen des Vertragsabschlusses durch den Internetprovider bestimmt.

Das Internet ist der Verbund vieler unabhängiger Netzwerke, die dank standardisierter Protokolle miteinander kommunizieren. Die Anknüpfungspunkte an das weltweite Netz werden in Österreich von den heimischen Internetanbietern verwaltet. Sie stellen entweder kabelgebunden oder mittels Mobilfunk die Schnittstelle für PCs, Laptops und andere vernetzte Endgeräte zur Verfügung - auch für einen smarten Fernseher im Wohnzimmer oder das Elektroauto in der Garage.

Während es aber bei einem Mobilfunkvertrag dem Kunden überlassen bleibt, das Endgerät auszuwählen, sieht die Sache bei stationären ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.08.2022 um 01:39 auf https://www.sn.at/panorama/medien/wer-darf-entscheiden-wie-unser-internetzugang-funkt-108463672