Österreich

Die Gemeinden in der Klimafalle

Warum die Kritik an den Kommunen, sie ließen zu viel Boden versiegeln, oft unberechtigt ist.

Bauen oder nicht bauen? Auch das Haus im Grünen wurde zum Zankapfel. SN/wolfilser - stock.adobe.com
Bauen oder nicht bauen? Auch das Haus im Grünen wurde zum Zankapfel.

Raumordnung und Bodenversiegelung sind im Zuge der Klimadebatte in den vergangenen Monaten zu Reizwörtern geworden. Vor allem Bürgermeister kleinerer Gemeinden gerieten unter Beschuss, sich zu oft für das Zubetonieren der grünen Wiese zu entscheiden. Völlig zu Unrecht, wie Gemeindebundpräsident Alfred Riedl findet. Er sieht darin einen "Anschlag auf die Gemeindeautonomie" und legte ein Positionspapier vor. Inzwischen hat der Kampf gegen den Klimawandel im dörflichen Mikrokosmos längst begonnen. Und die Ortschefs kämpfen dabei gleich an mehreren Fronten.

Wenn Friedrich ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.09.2021 um 01:23 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/die-gemeinden-in-der-klimafalle-109466512