Doping

Betrug mit der Spritze

Böses Blut. Medaillenverlust und Haft: Wie Doping in Österreich bestraft wird.

 SN/stockadobe

Sport ist ein Milliardengeschäft und der Druck auf Sportler, Höchstleistungen zu vollbringen, steigt.

Nicht jeder verhält sich fair. Laut einer Statistik der unabhängigen Dopingkontrolleinrichtung NADA Austria gab es 2017 in Österreich 15 abgeschlossene Verfahren wegen Dopingverstößen und elf auffällige Analyse-Ergebnisse.

Aktuell wird Österreichs Spitzensport wieder einmal von einem Dopingskandal erschüttert. Ist Doping immer noch ein Kavaliersdelikt? Mit welchen Strafen müssen Täter hierzulande rechnen? Hier ein Überblick über die Rechtslage.

Ursprünglich wurde Doping in Österreich ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.01.2021 um 09:07 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/doping-betrug-mit-der-spritze-66864619