Österreich

Ehemalige Mitstreiter attackieren Umweltministerin Gewessler

Im Kampf gegen die Klimakrise werde zu wenig gegen das Artensterben unternommen und der eigentliche Naturschutz vergessen.

Bei der Klimadebatte wird oft auf den Naturschutz vergessen (hier im Bild zu sehen der Hintersee in der Salzburger Gemeinde Mittersill). SN/heinz bayer
Bei der Klimadebatte wird oft auf den Naturschutz vergessen (hier im Bild zu sehen der Hintersee in der Salzburger Gemeinde Mittersill).

Österreich - ein Naturparadies? Die offziellen Zahlen geben eine klare Antwort: Nein. So sind laut Umweltministerium nur 15 Prozent der Flüsse ökologisch intakt, 60 Prozent dagegen dringend sanierungsbedürftig. 5200 Wasserkraftwerke gibt es hierzulande, und nur 21 Prozent von ihnen erfüllen bis dato umwelttechnische Mindeststandards. Die Wirbeltierpopulation ist seit 1986 um 70 Prozent zurückgegangen. Bestände von Fischen, Fröschen, Krebsen, Muscheln und Libellen in heimischen Flüssen und Seen haben sich laut WWF massiv verringert. 33 Prozent der Pflanzen, 27 Prozent der Säugetiere ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.10.2020 um 07:06 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/ehemalige-mitstreiter-attackieren-umweltministerin-gewessler-83069827