Österreich

Gericht: Hitlers Geburtshaus in Braunau ist 1,5 Millionen Euro wert

Die enteignete Ex-Besitzerin könnte das Fünffache der ausbezahlten Entschädigung erhalten. Der Beschluss ist noch nicht rechtskräftig.

Das Geburtshaus Adolf Hitlers steht seit Jahren leer.  SN/AP
Das Geburtshaus Adolf Hitlers steht seit Jahren leer.

Das unscheinbare Gebäude in der Salzburger Vorstadt mit der Hausnummer 15 in Braunau ist seit mehr als zwei Jahren ein Fall für die Gerichte. Hier kam am 20. April 1889 Adolf Hitler auf die Welt. Und hier schwelt seit Jahren ein Streit zwischen der langjährigen Eigentümerin Gerlinde P. und ihrem ehemaligen Mieter - dem Innenministerium. Der darin gipfelte, dass P. per Gesetz enteignet wurde und daraufhin vor den Verfassungsgerichtshof zog. Ende Juni 2017 entschieden die Höchstrichter: Die Enteignung war rechtmäßig.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 19.02.2019 um 04:21 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/gericht-hitlers-geburtshaus-in-braunau-ist-1-5-millionen-euro-wert-65272072