Österreich

Immer öfter Guerillademos gegen Coronamaßnahmen

Die Veranstalter von Coronaprotesten verändern ihre Taktik: Sie ziehen in kleineren Gruppen durch Ortschaften und üben Druck auf Bürgermeister aus. Die Stimmung wird aggressiver.

Anti-Corona-Demos werden kleiner, aber unberechenbarer. Der Zorn richtet sich gegen Bürgermeister und gegen die Polizei. SN/www.picturedesk.com
Anti-Corona-Demos werden kleiner, aber unberechenbarer. Der Zorn richtet sich gegen Bürgermeister und gegen die Polizei.

Allein in Oberösterreich fanden vergangenen Sonntag 16 Demonstrationen in kleineren Städten und Ortschaften statt. "Komplett verstreut im ganzen Bundesland, das kann man nicht auf eine Region eingrenzen", sagt Michael Babl, Polizeisprecher ob der Enns. Von Waxenberg im Mühlviertel über Ottensheim nahe Linz, in Braunau, Gmunden und Steyr. Diese Verlagerung in Landregionen sei möglicherweise ein Versuch, die Polizei vor größere Aufgaben zu stellen, eine Art Guerillataktik.

"Der Widerstand wächst"

Ähnliche Vorgänge beobachtet die Polizei in Vorarlberg. Seit ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.05.2022 um 12:10 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/immer-oefter-guerillademos-gegen-coronamassnahmen-116041984