Österreich

Nichts wie raus in die Natur - Spaziergang als letzte Freiheit

Warum ist es für Singles, Paare und Familien so wichtig, dass es keine komplette Ausgangssperre gibt? Eine Psychologin und ein Soziologe erklären die Hintergründe.

 SN/hakase420/stock.adobe.com

Allein leben auf knapp fünfzig Quadratmetern. Der einzige Blick in die Außenwelt: zwei kleine Fenster. Der Blick fällt auf eine etwas vergilbte Hauswand gegenüber. Und die spricht nicht viel. Nach eineinhalb  Wochen Ausgangsbeschränkungen zeigt sich: Ein laut schreiendes Kind wäre ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 06.04.2020 um 08:53 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/nichts-wie-raus-in-die-natur-spaziergang-als-letzte-freiheit-85417777