Österreich

Sechs Jahre nach Amoktat bekommt Österreichs Polizei wirksamere Munition

25.000 bewaffnete Beamte können sich künftig mit Deformationsgeschossen gegen gewalttätige Angreifer verteidigen.

Eine Glock-Pistole – Dienstwaffe der österreichischen Polizei. SN/robert ratzer
Eine Glock-Pistole – Dienstwaffe der österreichischen Polizei.

Die Polizei erhält neue Einsatzmunition. Die Vollmantelgeschosse werden ersetzt durch Deformationsmunition, bei der die Spitze abgeschnitten und verbreitert wird. Der Vorteil: Das Geschoss durchschlägt nicht den Körper und gefährdet damit Unbeteiligte, sondern bleibt stecken und wirkt "mannstoppend". Der Nachteil: Die ...

30 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 22.10.2019 um 03:26 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/sechs-jahre-nach-amoktat-bekommt-oesterreichs-polizei-wirksamere-munition-70022509