Österreich

Sonderzug mit Pflegerinnen aus Rumänien: "Diese Frauen sind absolute Engel"

Mit einem Sonderzug kamen Montagfrüh die ersten 24-Stunden-Pflegerinnen aus Rumänien in Österreich an. Dass lediglich 80 Frauen aus den Waggons stiegen, ist für Experten keine Überraschung: Vielen ist das Risiko zu hoch.

Ausnahmsweise jede Menge Trubel herrschte Montag früh auf dem ansonsten gespenstisch leeren Flughafen Wien in Schwechat. Zumindest auf Bahnsteig 3 des unterirdisch gelegenen Bahnhofs. Dort fuhr - pünktlich um 7.56 Uhr - ein ganz besonderer Sonderzug ein. Diesem entstiegen 80 24-Stunden-Pflegerinnen aus Rumänien. Müde nach der elfstündigen Fahrt und ein wenig erschrocken über das Blitzlichtgewitter zogen die Frauen ihre Rollkoffer Richtung Ausgang.

Elena Mecei war eine von ihnen. Bereitwillig stellte sie sich den Fragen der Journalisten: "Ja, ich ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.10.2020 um 04:50 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/sonderzug-mit-pflegerinnen-aus-rumaenien-diese-frauen-sind-absolute-engel-87404800