Österreich

Steirischer Führerscheinneuling lebensgefährlich verletzt

Ein 18-jähriger Führerscheinneuling aus dem oststeirischen Bezirk Hartberg-Fürstenfeld ist am Dienstagnachmittag bei einer Frontalkollision mit einem Lkw lebensgefährlich verletzt worden. Der Bursch war im Fahrzeug eingeklemmt worden und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack geschnitten werden. Er wurde vom Rettungshubschrauber in das LKH Graz geflogen.

Der Oststeirer war gegen 15.00 Uhr auf der Landesstraße 440 mit seinem Pkw von Bad Blumau kommend in Richtung Burgau unterwegs gewesen, wie die Landespolizeidirektion mitteilte. Auf der regennassen Straße geriet er aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen einen entgegenkommenden Lkw, gelenkt von einem 58-Jährigen aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. Der Lkw-Lenker blieb unverletzt.

Aufgerufen am 27.10.2021 um 10:57 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/steirischer-fuehrerscheinneuling-lebensgefaehrlich-verletzt-69564109

Schlagzeilen