Österreich

Streit im Weinberg des Herrn

Ex-Saxofonist der EAV lieferte sich mit der Pfarre ein Tauziehen um die Rodung von Weinreben.

Winzer Günther Schönberger SN/privat
Winzer Günther Schönberger

Am Neusiedler See wird der Herrgott strapaziert: Im Streit um einen nicht verlängerten Pachtvertrag für zwei Weingärten der Pfarre ist Günther Schönberger, früherer Saxofonist der EAV und nunmehriger Winzer, gegen Pfarrer Johannes Salzl in den Ring gestiegen. Er hat einen offenen Brief verfasst und eine Online-Petition gestartet. Die Forderung: Alte Weinstöcke sollen nicht gerodet werden.

Was war geschehen? Schönberger ist seit 15 Jahren Pächter mehrerer Weingärten, die im Besitz der Pfarre Mörbisch sind. Im September lief der Pachtvertrag ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.10.2020 um 04:51 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/streit-im-weinberg-des-herrn-27108868