Österreich

Trotz Ausgangsverbot: Öffis fahren auch in der Nacht

Bus, Zug und Straßenbahn werden ihren Normalfahrplan vorerst beibehalten. Einzig in Graz gibt es ab Samstag bereits erste Einsparungen und Intervallverlängerungen.

Öffis fahren während Ausgangssperre vorläufig normal weiter. SN/öbb
Öffis fahren während Ausgangssperre vorläufig normal weiter.

Bei den öffentlichen Verkehrsmitteln bleibt im Lockdown vorerst alles wie gehabt. Die Anbieter in den Verkehrsverbünden werden auch während der Ausgangssperre, die von 20 bis 6 Uhr dauert, ihren Normalfahrplan österreichweit beibehalten. "Das hat auch mit Versorgungssicherheit und Verantwortung für den öffentlichen Verkehr zu tun. Wir stellen sicher, dass jeder bequem und sicher an sein Ziel kommt", sagt ÖBB-Sprecher Daniel Pinka. Im Unterschied zum ersten Lockdown blieben Schulen und Handelsbetriebe diesmal offen - und man wolle auch für Schichtarbeiter wie ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.11.2020 um 10:59 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/trotz-ausgangsverbot-oeffis-fahren-auch-in-der-nacht-95049070