Österreich

Wenn Eltern ihre Kinder entführen

Schmutzige Scheidungskriege. Wenn der Streit von Müttern und Vätern um ihre Kinder eskaliert, kann das auch vor dem Strafrichter enden.

Bei Scheidungskriegen entbrennt oft ein furchtbarer Streit um die Kinder, die dadurch oft schwer traumatisiert werden. SN/fotolia
Bei Scheidungskriegen entbrennt oft ein furchtbarer Streit um die Kinder, die dadurch oft schwer traumatisiert werden.

Gerade rund um Weihnachten passiert es immer wieder, dass Kinder von einem Elternteil "entführt" werden, also zum Beispiel nach den Feiertagen nicht mehr nach Österreich zurückgebracht werden. Um die damit verbundenen Dramen zu verhindern, hat der Gesetzgeber grundsätzlich einen klaren rechtlichen Rahmen geschaffen.

Bei einer Trennung oder Scheidung muss es deshalb immer einen "Domizilelternteil" geben. Das ist jener Elternteil, der das Recht hat zu bestimmen, wo das Kind wohnt oder zur Schule geht. Ein Domizilelternteil ist auch dann ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.11.2020 um 05:12 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/wenn-eltern-ihre-kinder-entfuehren-62088544