Österreich

Wohin die Szene der Coronaskeptiker steuert

Die Pandemie verliert an Bedeutung, dagegen zu demonstrieren ebenfalls. Mit welchen Verschwörungstheorien die Coronaleugner künftig aufwarten und welche Themen dabei interessant werden könnten.

Für viele galt der Mund-Nasen-Schutz als Symbol der Unterdrückung. SN/www.imago-images.de
Für viele galt der Mund-Nasen-Schutz als Symbol der Unterdrückung.

Immer mehr Menschen sind geimpft, die Intensivstationen leeren sich, die Sieben-Tage-Inzidenz liegt nur noch knapp über 27. Die Coronapandemie scheint vorerst eingedämmt, die Normalität kehrt schrittweise zurück. Auf die Straße zu gehen, um gegen die Covid-Maßnahmen der Regierung oder das Virus selbst zu demonstrieren, hat an Bedeutung verloren. In Wien etwa, wo sich in Zeiten der Lockdowns regelmäßig Tausende Menschen zu Kundgebungen trafen, herrscht seit Anfang Mai Ruhe: "Es ist deutlich abgeflaut, es gab in letzter Zeit auch keine Anzeigen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.07.2021 um 08:28 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/wohin-die-szene-der-coronaskeptiker-steuert-104932513